Die perfekte LKW Waage

Die perfekte LKW Waage zu Ihrer Sicherheit: Überladen ausgeschlossen

Ein über­la­de­ner LKW gilt vor dem Gesetz kei­nes­wegs als Kava­liers­de­likt. Ist das Lade­ge­wicht wesent­lich höher, als es die Richt­li­ni­en der StVZO (Stra­ßen­ver­kehrs-Zulas­sungs-Ord­nung) erlau­ben, kann ein Fahr­zeug­scha­den ent­ste­hen oder ein fol­gen­schwe­rer Unfall das trau­ri­ge Resul­tat sein. Zahl­rei­che LKW mit zu hohem Lade­ge­wicht belas­ten bei dem star­kem LKW-Auf­kom­men im Güter­ver­kehr die Stra­ßen und ver­ur­sa­chen immense Schä­den auf dem Asphalt. Im schlimms­ten Fall kann das Fahr­zeug wegen Über­la­dung aus­sche­ren, umkip­pen und neben den unaus­weich­li­chen wirt­schafts­schä­di­gen­den Sach­schä­den noch tra­gi­sche­re fol­gen­schwe­re­re Per­so­nen­schä­den ver­ur­sa­chen, bis hin zum Tod.

Daher kön­nen bei einer Ver­kehrs­kon­trol­le, wenn der LKW sehr stark über­frach­tet ist, hohe Buß­gel­der anfal­len, die sich nach dem Pro­zent­an­teil der Über­la­dung rich­ten. Da ist die Poli­zei uner­bitt­lich. Die Buß­gel­der belau­fen sich zwi­schen 30 EUR bei 2 bis 5 % Über­la­dung bis hin zu 425 EUR bei einer Über­la­dung ab 30 %. Auch fal­len Punk­te in Flens­burg an. Die­se har­ten Sank­tio­nen wer­den dop­pelt wirk­sam vor­ge­nom­men, beim Fah­rer und beim Hal­ter des Fahr­zeu­ges, da bei­de in der Ver­ant­wor­tung für den Trans­port der Fracht ste­hen. In schwer­wie­gen­den Fäl­len kann es auch zu einer Gefäng­nis­stra­fe kom­men. Dabei lässt sich das Über­la­den eines LKWs mit einer kor­rekt funk­tio­nie­ren­den LKW Waa­ge ganz ein­fach ver­hin­dern. Mit der rich­ti­gen LKW Waa­ge haben Sie das Gewicht von Lade­gut und LKW immer im Blick, ganz gleich, ob die­se vor Ort fest ver­an­kert ist oder ob Sie sich für eine mobi­le LKW Waa­ge ent­schei­den. Lesen Sie hier, wie Sie eine LKW Waa­ge kau­fen, die zu Ihrem Unter­neh­men passt.

Welche Arten von LKW Waagen hat der Markt anzubieten?

Die LKW Waa­ge ist in vie­len Bran­chen und in der Indus­trie unver­zicht­bar. Waren­strö­me müs­sen kor­rekt erfasst wer­den. Der ver­schie­den­ar­ti­ge Auf­bau der Lkw Waa­gen resul­tiert aus der Viel­schich­tig­keit der Ein­satz­for­men einer Fahr­zeug­waa­ge. Geeich­te Lösun­gen rich­ten sich nach den bran­chen­spe­zi­fi­schen Ansprü­chen und der Geschäfts­art eines Unter­neh­mens. Von Bran­che zu Bran­che sind ver­schie­de­ne Wie­ge­vor­gän­ge mit Hil­fe der Wäge­tech­nik von gro­ßer Bedeu­tung. Eine LKW Waa­ge mit Qua­li­täts­stan­dards auf hohem Niveau weist zudem die not­wen­di­ge Kom­pa­ti­bi­li­tät mit den Waren­wirt­schafts­sys­te­men auf.

Je nach LKW-Art und Fracht kom­men ver­schie­de­ne LKW Waa­gen zum Ein­satz. Die LKW Waa­ge gibt es als Über- oder Unter­flur­waa­ge in ver­schie­de­nen Ausführungen:

  • aus Stahl oder Beton,
  • an einen Ort gebun­den oder trans­por­ta­bel (mobil),
  • mit Indi­ka­tor und Wägezellen,
  • auf Wunsch mit Schrammborden,
  • Fun­da­ment­plat­ten und mit Rampen.

LKW Waa­ge kau­fen: was gilt es zu beach­ten?

Beim Kauf einer LKW Waa­ge ist zunächst der tech­ni­sche Bedarf zu ermit­teln, um das pas­sen­de Wäge­ge­rät anhand kor­rek­ter tech­ni­scher Spe­zi­fi­ka­tio­nen zu erwer­ben. Zu berück­sich­ti­gen sind:

  • Höchst­last der LKW Waage,
  • die Gesamt­län­ge,
  • Fahr­spur­brei­te,
  • Öff­nung zwi­schen den bei­den Fahrspuren,
  • maxi­ma­le Achslast,
  • Höhe der LKW Waa­ge (ent­schei­det mit über ‘Ver­pflich­tung zur Eichung’ oder ‘optio­na­le Eichung’),
  • Kom­pa­ti­bi­li­tät der LKW Waa­ge mit den Auswertegeräten,
  • Eich­fä­hig­keit.

Trans­por­tie­ren Sie schwe­re Frach­ten auf Ihrem LKW, spielt die Höchst­last der LKW Waa­ge eine ent­schei­den­de Rol­le. Dar­über hin­aus kommt es dar­auf an, ob Sie Güter von einem fes­ten LKW-Stand­ort zum Lie­fer­ort fah­ren oder, ob Sie an ver­schie­de­nen Orten Waren/Güter auf den LKW laden und ent­la­den. Hat der LKW eine fes­te Basis (Stand­ort), so gibt es LKW Waa­gen, die zusam­men mit den Ram­pen fest in den Boden ver­an­kert wer­den. Wer­den Ihr LKW dage­gen an ver­schie­de­nen Stand­or­ten be- und ent­la­den oder wird unter­wegs Fracht hin­zu­ge­fügt oder abge­la­den, so bie­tet sich zum Wie­gen die mobi­le LKW Waa­ge an.

Unterflurwaage oder Überflurwaage als LKW Waage

Die Unter­flur­waa­ge, auch unter dem Begriff Boden­ein­bau­waa­ge im Han­del zu fin­den, kommt über­wie­gend zum Ver­wie­gen gro­ßer Las­ten zum Ein­satz und ist fest im Boden ein­ge­baut. Dazu wird zunächst ein Fun­da­ment errich­tet. Eine LKW Waa­ge funk­tio­niert nur mit den rich­ti­gen Kom­po­nen­ten wie einem Aus­wer­te­ge­rät und den Wäge­zel­len. Um die rich­ti­ge Unter­flur­waa­ge oder Über­flur­waa­ge für Ihren Bedarf zu fin­den, soll­ten Sie sich fol­gen­de Fra­gen stel­len:

1. Wie oder womit wird das Wäge­gut auf die Waa­ge trans­por­tiert? Wird der gesam­te LKW samt Fracht ver­wo­gen oder wird das Wäge­gut per Stap­ler etc. auf die Waa­ge gela­den?
2. Möch­ten Sie die Wäge­brü­cke eben­erdig ein­bau­en oder Über­flur ste­hen las­sen? Benö­ti­gen Sie eine mobi­le LKW Waa­ge?
3. Wie groß sind Ihre Anfor­de­run­gen an das Aus­wer­te­ge­rät?
4. Wie soll die Län­ge des Kabels von der Anzei­ge bis zur Wäge­brü­cke sein?
5. Wel­che Grö­ße soll die Wäge­platt­form haben?
6. Ist eine Wand­mon­ta­ge oder ein Sta­tiv für das Aus­wer­te­ge­rät erwünscht?
7. Ist ein PC-Anschluss not­wen­dig (Aus­wer­te­ge­rät mit Schnitt­stel­le zum Ether­net)?
8. Benö­ti­gen Sie einen Aus­druck, Beleg (ver­mut­lich ja, auch zum Vor­zei­gen im Fal­le einer Kon­trol­le)?
9. Soll die Waa­ge direkt von Händ­ler-/Her­stel­ler­sei­te geeicht gelie­fert wer­den?

Über­flur­waa­ge

Die Über­flur­waa­ge, auch die mobi­le LKW Waa­ge, kommt über­wie­gend dort zum Ein­satz, wo für einen gewis­sen Zeit­raum, das Gewicht von Stra­ßen­fahr­zeu­gen per LKW Waa­ge erfasst wer­den soll. Dies kön­nen Bau­stel­len mit Stra­ßen­bau­ar­bei­ten, Groß­bau­stel­len, Land­wirt­schaft oder über­all dort, wo kein Fun­da­ment not­wen­dig ist. Dem­nach ist die Über­flur­waa­ge eine mobi­le LKW Waa­ge, die auch ger­ne beim Wie­gen von Schütt­gut ver­wen­det wird.

Unter­flur­waa­ge

Bei der Unter­flur­waa­ge han­delt es sich um eine Waa­ge, die in den Boden ein­ge­las­sen ist, um das Gewicht eines Fahr­zeu­ges, zum Bei­spiel LKW oder LKW samt Fracht (Ladung) zu bestim­men. Die­se Art der LKW Waa­ge ist die orts­ge­bun­de­ne Ver­si­on aus der Wäge­tech­nik. Wäh­rend sich für klei­ne­re Wie­ge­vor­gän­ge auch Rad­last- oder Achs­last­waa­gen bes­tens eig­nen, muss das Fahr­zeug bei schwer­ge­wich­ti­ger Fracht auf die Unter­flur­waa­ge beför­dert wer­den, um das Gesamt­ge­wicht zu ermit­teln und eine Über­la­dung zu ver­hin­dern. Mit einer Achs­last- oder Rad­last­waa­ge kommt eine mobi­le LKW Waa­ge zum Einsatz.

Die mobile LKW Waage und ihre Vorteile für mehr Unabhängigkeit

Die mobi­le LKW Waa­ge, wie die Achs­last- oder Rad­last­waa­ge hat zahl­rei­che Vor­tei­le. Sie ist leicht zu trans­por­tie­ren und in kür­zes­ter Zeit auf- und wie­der abge­baut. Wegen ihrer erfah­rungs­ge­mäß gerin­gen Bau­hö­he mobi­ler Fahr­zeug­waa­gen ist auch eine Eichung, die übli­cher­wei­se Vor­schrift des Eich­am­tes ist, eher optio­nal. Bei den mobi­len Fahr­zeug­waa­gen kommt die soge­nann­te Dop­pel­bahn-Waa­ge meis­tens zum Ein­satz. Die Waa­gen-Platt­for­men der mobi­len LKW-Waa­gen sind vor allem für grö­ße­re Fahr­zeu­ge, wie LKW, Vans, Tank­last­wa­gen, Sat­tel­zü­ge oder Con­tai­ner­fahr­zeu­ge unver­zicht­bar, wenn die Wie­ge-Maß­nah­men mobil durch­ge­führt wer­den.

Für alle LKW Waa­ge­ar­ten gibt es sowohl digi­ta­le als auch ana­lo­ge Lösun­gen. Im Fal­le einer Neu­an­schaf­fung wer­den die meis­ten Kun­den eher die inno­va­ti­ve digi­ta­le Wäge­art bevor­zu­gen und mit der Zeit gehen. Die Art des Lade­gu­tes ist eben­falls aus­schlag­ge­bend für den Erwerb einer LKW Waa­ge, unab­hän­gig davon, ob mobil oder fest ein­ge­baut. Bela­den Sie bei­spiels­wei­se einen LKW mit Che­mi­ka­li­en, ist das Mate­ri­al, aus dem das LKW-Wäge­ge­rät gefer­tigt eben­falls aus­schlag­ge­bend als Ent­schei­dungs­kri­te­ri­um. Das Mate­ri­al der Waa­ge muss eine Resis­tenz gegen die gela­de­ne Che­mi­ka­li­en­art aufweisen.

Was ist beim Wiegen und Beladen eines LKW außerdem zu beachten? Fünf hilfreiche Tipps

Tipp 1: Anord­nung der Fracht im LKW beach­ten
Eine Über­la­dung durch Güter auf einem LKW tritt nicht nur dann ein, wenn zu hohes Gewicht gela­den wird. Bei der Bela­dung von LKW und Groß­fahr­zeu­gen kommt es auch auf die Anord­nung des Fracht­gu­tes im Lade­raum an, um ein­sei­ti­ge Über­las­tun­gen und damit Kip­pen und Beschä­di­gung des Fracht­gu­tes sowie Unfall­ge­fahr zu ver­mei­den.

Tipp 2: Ladungs­si­che­rungs­sys­te­me nut­zen
Ladungs­si­che­rungs­sys­te­me kom­men viel­fach zum Ein­satz und ver­hin­dern das Ver­rut­schen von Gütern auf dem LKW. Mit inno­va­ti­ven Siche­rungs­sys­te­men kommt das gela­de­ne Gut mög­li­cher­wei­se ganz ohne Ver­zur­ren aus.

Tipp 3: Zusam­men­wir­ken der Kom­po­nen­ten Waa­ge, Mess­ge­rät und Mess­zel­len
Die LKW Waa­ge stellt die Basis, um eine Über­la­dung Ihres LKW durch Güter zu ver­hin­dern. Jedoch spie­len auch wei­te­re Kom­po­nen­ten eine ent­schei­den­de Rol­le dabei, das kor­rek­te Gewicht zu ermit­teln. Wenn Sie eine LKW Waa­ge kau­fen, ach­ten Sie daher auch auf die Qua­li­tät und Anzahl der Mess­zel­len sowie der Mess­ge­rä­te.

Tipp 4: Eichung von LKW Waa­gen: Vor­schrift mit Aus­nah­men
Nicht jede LKW Waa­ge muss geeicht wer­den, jedoch exis­tie­ren Eich­vor­schrif­ten mit ent­spre­chen­den Genau­ig­keits­klas­sen für ein Wäge­ge­rät. Daher emp­fiehlt es sich, möch­ten Sie auf Num­mer Sicher gehen, ein neu erwor­be­nes Wie­ge­sys­tem grund­sätz­lich eichen zu las­sen, bevor es zum Ein­satz kommt. Die Eichung nimmt in der Regel der Her­stel­ler vor, der dann auch die Ver­ant­wor­tung im Fal­le von Feh­funk­tio­nen mit­trägt und im Sin­ne der Gewähr­leis­tung handelt.

Tipp 5: Wie viel Zula­dung ist erlaubt?
Das zuläs­si­ge Gesamt­ge­wicht (LKW einschl. Insas­sen und Fracht) ist durch die StVZO, Stra­ßen­ver­kehrs-Zulas­sungs-Ord­nung fest gere­gelt. Immer wie­der kommt es jedoch zu Unstim­mig­kei­ten, bezo­gen auf mög­li­che Zula­dun­gen oder Bei­la­dun­gen. In ers­ter Linie die­nen die Vor­ga­ben der StVZO der Sicher­heit aller Ver­kehrs­teil­neh­mer. Daher wird das The­ma Zula­dung mit kri­ti­schen Augen betrach­tet. Eine all­ge­mein gül­ti­ge Faust­re­gel gibt es nicht. Jedoch ist in Teil 1 der Zulas­sungs­be­schei­ni­gung (frü­her auch Fahr­zeug­schein) neben dem zuläs­si­gen Gesamt­ge­wicht (zGG) auch das Leer­ge­wicht und die maxi­ma­le Gewichts­hö­he der Zula­dung auf­ge­führt. Dem­nach reicht ein auf­merk­sa­mer Blick in die Zulas­sungs­be­schei­ni­gung aus. Die Anga­ben dazu fin­den Sie unter dem Zei­chen GZ. Ver­stö­ße im Hin­blick auf Zula­dun­gen wer­den eben­falls mit hohen Buß­gel­dern geahndet.

LKW Waage Preis

Wenn Sie eine LKW Waa­ge kau­fen, spielt selbst­ver­ständ­lich auch die Preis­kal­ku­la­ti­on eine ent­schei­den­de Rol­le. Bei den Prei­sen dür­fen Sie hier, wie bei allen ande­ren Nutz­gü­tern auch, von gro­ßen Unter­schie­den aus­ge­hen. Die Prei­se vari­ie­ren sehr stark und hän­gen sowohl von den Gewichts­be­gren­zun­gen des zu wie­gen­den Gutes ab, vom Qua­li­täts­stan­dard der Waa­ge als auch von der Art der Waage.

Der Preis wird höher aus­fal­len, wenn die Höchst­gren­ze des Gewich­tes bei 200 t liegt als bei 60 t. Auch die Grö­ße eines LKW Wäge­ge­rä­tes ist ein nicht zu unter­schät­zen­der Preis­fak­tor. Eben­falls spielt die Anzahl der ein­ge­setz­ten Wäge­zel­len sowie die Qua­li­tät der eben­falls zu erwer­ben­den Mess­ge­rä­te eine Rol­le bei der Preisermittlung.

Eben­falls ist die Eich­wer­tung mit aus­schlag­ge­bend für den Preis einer LKW Waa­ge. Bei Grob­waa­gen wer­den ledig­lich 1000 Eich­wer­te fäl­lig, wäh­rend Han­dels­waa­gen bei Genau­ig­keits­klas­se 3 mit 10000 Eich­wer­ten daher­kom­men. Oft­mals sind Prei­se für LKW Waa­gen daher nicht als fes­te Grö­ße genannt. Sie wer­den erst ermit­telt, wenn Sie zusam­men mit dem Händ­ler ent­spre­chen­de Wäge­kom­po­nen­ten fest­ge­legt haben.

Ein Preisbeispiel, das die Unterschiede deutlich macht:

Ein­fa­che Wäge­ge­rä­te in klei­ne­rer Aus­füh­rung gibt es schon ab eine LKW Waa­ge Preis von ca. 500 EUR (gebraucht) oder 1.500,00 EUR (neu). Jedoch soll­ten Sie hier bei der Qua­li­tät genau­er hin­schau­en. Denn auch 1.000,00 EUR sind ver­geu­de­tes Geld, wenn die Waa­ge nur einen Wäge­vor­gang über­lebt. Es gibt aber auch die über­durch­schnitt­lich hoch­wer­ti­gen LKW Waa­gen für den stän­di­gen indus­tri­el­len Ein­satz aus Stahl, Beton und ande­ren qua­si Jahr­zehn­te über­dau­ern­den Mate­ria­li­en. Die­se fin­den Sie ab Preis­klas­sen von 4000 EUR bis hin zu 16.000 EUR und mehr. Nach oben hin sind bei den Prei­sen für LKW Waa­gen kaum Gren­zen gesetzt. Wel­chen Preis Sie bereit sind zu bezah­len, hängt in ers­ter Linie von der Ein­satz­art und Ein­satz­häu­fig­keit der Waa­ge in Ihrem Betrieb und natür­lich dem Unter­neh­mens­bud­get ab.

Fazit

Die pas­sen­de LKW Waa­ge für Ihren Unter­neh­mens­zweig zu fin­den, stellt sicher eine klei­ne Haus­for­de­rung dar, ist aber auch kei­ne Sisy­phus-Auf­ga­be. Über­le­gen Sie, womit Sie Ihre LKW und Fahr­zeu­ge bela­den, wel­ches Höchst­ge­wicht eine Rol­le spielt und ob Ihr Wäge­sys­tem an einem fes­ten Ort instal­liert oder mobil gute Arbeit leis­ten soll. Dar­über hin­aus emp­fiehlt sich ein Händ­ler, der für eine gute Bera­tung steht und mög­li­cher­wei­se sogar Schu­lun­gen zum Wäge­ge­rät anbie­tet. Auch der LKW Waa­ge Preis soll­te Ihrem Unter­neh­mens-Bud­get gerecht wer­den. Das Exper­ten­team von www.as-waegetechnik.de hilft Ihnen ger­ne mit einer umfas­sen­den Bera­tung wei­ter. Ist Ihr Anspruch das ver­ant­wor­tungs­vol­le Han­deln und hat Sicher­heit in Ihrem Unter­neh­men höchs­te Prio­ri­ät, dann spa­ren Sie nicht an der fal­schen Stel­le, wenn Sie Ihre LKW Waa­ge kaufen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.