Lohnverpackung in der Industrie | As-Wägetchnik Magazin

Lohnverpackung mit zertifizierter Wägetechnik

Bei der Durch­füh­rung von Lohn­ver­pa­ckun­gen kommt es ent­schei­dend auf eine exak­te Ver­mes­sung und eine genaue Doku­men­ta­ti­on der Ergeb­nis­se an. Dazu gibt es Zähl- und Kon­troll­waa­gen, die mit einer hoch­mo­der­nen, indi­vi­du­ell ein­stell­ba­ren Soft­ware aus­ge­rüs­tet sind. So ent­fällt auf­wen­di­ges Zäh­len und das Ver­pa­cken per Hand, was zu einer enor­men Zeit­er­spar­nis führt. Die­se Zeit steht für ande­re Auf­ga­ben oder Pro­zes­se im Unter­neh­men zur Ver­fü­gung.

Zählwaagen zur Lohnverpackung

Die Wäge­tech­nik zur Fein­kom­mis­sio­nie­rung von Lohn­ver­pa­ckun­gen muss ver­schie­de­ne Anfor­de­run­gen erfül­len. Sie ist mit einer hoch­wer­ti­gen Waa­ge aus­ge­stat­tet, die sehr leicht bedient und indi­vi­du­ell ein­ge­stellt wer­den kann. Dar­über hin­aus gibt es ver­schie­de­ne Zusatz­funk­tio­nen, die teil­wei­se optio­nal sind.

Hier­bei han­delt es sich zum Bei­spiel um die auto­ma­ti­sche Kali­brier- und Jus­tier­funk­ti­on, die Kapa­zi­täts­an­zei­ge, die Refe­renz­op­ti­mie­rung oder die Anti-Dieb­stahl-Codie­rung. Durch Letz­te­res ist gesi­chert, dass kein hoch­wer­ti­ges Mess­ge­rät gestoh­len wer­den kann. Grund­sätz­lich soll­te es kei­ne Stan­dard­lö­sun­gen geben. Auch wenn alle Pro­zes­se gewis­se Gemein­sam­kei­ten auf­wei­sen, stellt jede Lohn­ver­pa­ckung ande­re Anfor­de­run­gen. Dies soll­te bei der Aus­wahl der pas­sen­den Wäge­tech­nik berück­sich­tigt wer­den.

Eine Fein­kom­mis­sio­nie­rung ist ein hoch­kom­ple­xer Pro­zess, der Genau­ig­keit erfor­dert. Jede Ver­pa­ckung muss indi­vi­du­ell erfasst wer­den. Den­noch ist der Pro­zess als Gan­zes zu sehen. Feh­ler und Abwei­chun­gen von der Norm kön­nen mit der pas­sen­den Wäge­tech­nik erfasst und genau doku­men­tiert wer­den.

Die Eigenschaften der Wägetechnik bei Lohnverpackung 

Bei­spiels­wei­se sind unse­re ange­bo­te­nen Zähl­waa­gen sehr robust in ihrer Bau­wei­se. Sie kön­nen nicht nur in tro­cke­nen Innen­räu­men, son­dern auch unter  schwie­ri­gen Umge­bungs­be­din­gun­gen ein­ge­setzt wer­den. Sofern Sie sich für den Kauf von Wie­ge­tech­nik ent­schei­den, kön­nen Sie sicher sein, dass Sie auch zu einem spä­te­ren Zeit­punkt, wenn sich Fra­gen erge­ben, wenn eine Repa­ra­tur oder Ersatz­tei­le nötig sind, nicht allein gelas­sen wer­den. Unse­re Mit­ar­bei­ter bie­ten Ihnen einen Rund­um­ser­vice, der Repa­ra­tur­leis­tun­gen eben­so ein­schließt wie die Eichung oder DAkkS Kali­brie­rung.

 

In jedem Fal­le ist eine regel­mä­ßi­ge War­tung der Wie­ge­tech­nik, die bei der Lohn­ver­pa­ckung ein­ge­setzt wird, vor­ge­se­hen. Mit der Wie­ge­tech­nik für die Lohn­ver­pa­ckung kann nicht nur die prä­zi­se Stück­zahl bestimmt, son­dern auch detail­ge­nau doku­men­tiert wer­den. Die­se Daten sind auch zu einem spä­te­ren Zeit­punkt jeder­zeit wie­der abruf­bar.

Checkweigher

Die­ses Mess­ge­rät ist beson­ders gut für den schnel­len Durch­lauf bei einer Lohn­ver­pa­ckung geeig­net. Dies ist ins­be­son­de­re bei Pro­duk­ten glei­cher Art sinn­voll. So kann der Ver­pa­ckungs- und Wäge­pro­zess beschleu­nigt wer­den. Außer­dem ist es mög­lich, sowohl unter- alsauch über­ge­wich­ti­ge Pro­duk­te aus­zu­sor­tie­ren. Das Gewicht ein­zel­ner Stü­cke lässt sich detail­ge­nau ermit­teln.

Der Check­weig­her ist beson­ders robust und eig­net sich auch zur Ver­wen­dung in stau­bi­ger und sehr rau­her Umge­bung. Sie sind mit einer kom­for­ta­blen Touch­screen-Tech­no­lo­gie aus­ge­stat­tet, die für feh­ler­freie Mess­ergeb­nis­se sor­gen kann. Die Soft­ware ist stan­dar­di­siert, kann aber auch frei pro­gram­miert wer­den. Auf die­se Wei­se sind indi­vi­du­el­le Lösun­gen mög­lich.

 

Lohnverpackung – Kauf, Leasing und Leihservice

Wenn Sie die Wäge­tech­nik für die Lohn­ver­pa­ckung für den lau­fen­den Gebrauch benö­ti­gen, emp­fiehlt sich die Anschaf­fung. Sofern die­se Tech­nik aber nur zeit­wei­se oder für bestimm­te Pro­jek­te zum Ein­satz kom­men soll, kön­nen Sie auch einen Leih­ser­vice nut­zen. Die­ser Leih­ser­vice steht nicht nur für die Wäge­tech­nik, son­dern auch für die Zube­hör­tei­le, die sie für eine kor­rek­te und zügi­ge Arbeits­aus­füh­rung benö­ti­gen, zur Ver­fü­gung. Auch klei­ne Zube­hör­tei­le kön­nen gelie­hen wer­den.

Hea­der­bild: © Shut­ter­stock / cybrain

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.