Verschiedene Typen von Waagen für den Einzelhandel

Verschiedene Typen von Waagen für den Einzelhandel

Mit einer Waa­ge für den Ein­zel­han­del kön­nen Sie Kun­den­wün­sche erfül­len und auf effi­zi­en­te Wei­se ver­kau­fen. Dabei reicht das Ange­bot von ein­fa­chen Laden­waa­gen über Kas­sen­waa­gen bis hin zu einem Kas­sen­sys­tem mit einer Waa­ge. Es gibt ein­zel­ne Laden­waa­gen und Kas­sen­waa­gen, die im Ver­bund arbei­ten. Beson­ders fort­schritt­lich ist ein Kas­sen­sys­tem mit Waa­ge, bei dem die ein­zel­nen Gerä­te in ein Netz­werk inte­griert sind.

Einfache Laden- und Marktwaagen

Eine ganz ein­fa­che Waa­ge für den Ein­zel­han­del ist eine Waa­ge, die ledig­lich den Preis berech­net. Sie besteht aus einer Edel­stahl­plat­te zum Wie­gen der Waren und aus einem Sockel mit einer Anzei­ge und einer Tas­ta­tur. Eine moder­ne Waa­ge für den Ein­zel­han­del hat eine LCD Tas­ta­tur, die wenigs­tens das Gewicht sowie den Stück­preis und den Gesamt­preis anzei­gen kann.

Eine etwas kom­for­ta­ble­re Waa­ge für den Ein­zel­han­del besitzt dar­über hin­aus Arti­kel­tas­ten, mit deren Hil­fe man häu­fi­ger gekauf­te Arti­kel direkt ein­ge­ben kann. Eben­falls sinn­voll ist eine Bon­druck­funk­ti­on. Ergänzt wird eine sol­che moder­ne Waa­ge für den Ein­zel­han­del durch ein umfang­rei­ches Bericht­we­sen. Sol­che Gerä­te kön­nen zum Teil bereits im Netz­werk arbei­ten.

Gerä­te für die Fleisch­the­ke und für die Obst- und Gemü­se­ab­tei­lung sowie für den Markt kön­nen meis­tens nicht nur Wie­gen und den Preis berech­nen, son­dern auch Eti­ket­ten dru­cken und zum Teil die Ware vor­ver­pa­cken. Markt­waa­gen haben oft­mals zusätz­lich Regis­trier­kas­sen­funk­tio­nen.

Eine ein­fa­che Waa­ge für den Ein­zel­han­del mit Eti­ket­ten­druck­funk­ti­on eig­net sich auf­grund ihrer Robust­heit und ein­fa­chen Bedien­bar­keit auch für das Preis­aus­zeich­nen sowie für die Waren­vor­be­rei­tung in der Pro­duk­ti­on. Es gibt sie auch als PC Waa­ge für den Ein­zel­han­del mit Touch­screen-Bedie­nung. Eine sol­che Waa­ge ist in der Regel intui­tiv ein­fach und zudem ermü­dungs­frei bedien­bar.

PC-Waagen

Eine wesent­lich auf­wen­di­ge­re Waa­ge für den Ein­zel­han­del ist eine PC-Waa­ge mit einem gro­ßen Kun­den­bild­schirm. Eine sol­che High-End-Waa­ge eig­net sich beson­ders dafür, wenn Sie den Ver­kauf im Fri­sche­sor­ti­ment gezielt stei­gern möch­ten. Ein gro­ßer Kun­den­bild­schirm mit Touch­screen und bril­lan­ter LED-Hin­ter­leuch­tung ist ein emo­ti­ons­star­kes, visu­el­les Ver­kaufs­för­de­rungs­ele­ment an der Bedien­the­ke. Wenn Ver­käu­fer zudem in Echt­zeit auf Fri­sch­e­infos zugrei­fen kön­nen, so sorgt dies für mehr zusätz­li­che Bera­tungs­kom­pe­tenz.

Eine High-End-PC-Waa­ge lässt sich außer­dem mit Leich­tig­keit in die vor­han­de­ne IT-Infra­struk­tur inte­grie­ren. Sie unter­stützt Appli­ka­tio­nen von Dritt­an­bie­tern und besitzt genü­gend Reser­ven, um selbst anspruchs­volls­te Anwen­dun­gen lau­fen zu las­sen. Aus die­sen Grün­den beschleu­ni­gen der­ar­ti­ge PC-Waa­gen den Wäge- und Bedien­pro­zess und ver­bes­sern dar­über hin­aus die Mög­lich­kei­ten Kun­den­be­ra­tung.

Theken- und Hängewagen

Eine moder­ne Waa­ge für den Ein­zel­han­del in Form einer The­ken­waa­ge hat gewöhn­lich die Gestalt einer PC-Waa­ge mit Touch­screen-Bedie­nung. Sie erleich­tert alle Wäge- und Bedien­vor­gän­ge. Es gibt sie auch als Model­le zur Selbst­be­die­nung.

Es gibt eine sol­che Waa­ge für den Ein­zel­han­del auch in Form einer Check-out-Waa­ge. Mit ihr kann man an der Kas­se beim Bezah­len der gekauf­ten Arti­kel das Gewicht der zu wägen­den Arti­kel fest­stel­len. Sol­che Kas­sen­waa­gen sind bei grö­ße­ren Geschäf­ten stets ein rich­ti­ges ver­netz­tes Kas­sen­sys­tem mit Waa­ge.

Schließ­lich gibt es moder­ne Touch­screen-PC-Waa­gen in der Form von Hän­ge­waa­gen. Sol­che Waa­gen unter­stüt­zen selbst umfang­reichs­te Fri­sche­sor­ti­men­te und beson­ders rechen­in­ten­si­ve Appli­ka­tio­nen sowie eine mul­ti­me­dia­le Ver­kaufs­för­de­rung am PoS (Point-of-sale).

Der eigene Bedarf entscheidet

Somit gibt es Waa­gen für den Ein­zel­han­del in den unter­schied­lichs­ten Vari­an­ten. Dabei ent­schei­det der eige­ne Bedarf dar­über, wel­che Art der Waa­ge am sinn­volls­ten ist.

Der Betrei­ber eines Stands auf dem Wochen­markt sucht wahr­schein­lich nur eine ganz simp­le Waa­ge, die über einen Akku funk­tio­niert und die ledig­lich das Gewicht und den Preis anzeigt. Dahin­ge­gen sind für den Kas­sen­be­reich auch in grö­ße­ren Ein­zel­han­dels­ge­schäf­ten rich­ti­ge Kas­sen­waa­gen sinn­voll. Für alle vor­ge­nann­ten Waagen­ty­pen gilt, dass sie grund­sätz­lich geeicht sein müs­sen.

Hea­der­bild: © Shutterstock/ Doo­mu

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.